Cheetahs

Cheetahs

Der Fokus unseres Urlaubs lag zwar nicht auf Tiersichtungen und Safaris, dennoch konnten wir noch nicht nach Hause fliegen ohne der Geparden Auffangstation einen Besuch abzustatten. Wir fuhren pünktlich los, sodass wir bereits um 10:30 in Otjiwarongo waren, von wo aus es nur 44 km zur Cheetah Conservation Farm waren.…

→ Mehr

Happy Hippos

Happy Hippos

Leider fiel ich für einen Tag aus, da ich aufgrund einer möglichen Lebensmittelvergiftung zu nichts im Stande war. Ich verbrachte in der Nacht vier Stunden auf der Toilette und den Tag danach im Bett. Dadurch verpasste ich bzw wir bedauerlicherweise einen Tag Safari im Etosha. Schade, aber nicht zu ändern.…

→ Mehr

Im Damaraland

Im Damaraland

Von Omaruru ging es nun nach Twyfelfontein. Wir starteten auf einer Teerstraße, dann ging es relativ schnell in Schotterwege über, die auf den letzten 30 km unerträglich wurden. Schotterwege hin oder her, wir hatten ja schon damit gerechnet, dass die Straßen in Namibia nicht unbedingt gut sind, aber die horizontalen…

→ Mehr

Kolmannskuppe

Kolmannskuppe

Auf diesen Ort freute ich mich ganz besonders! Die Geisterstadt Kolmannskoop oder auch Kolmannskuppe. Man kann bereits ab 8:00 morgens dorthin, es empfiehlt sich auch auf jeden Fall früh da zu sein, da das Licht- und Schattenspiel dann am schönsten ist. Wir waren erst gegen 8:45 da, weil unsere Gastgeberin…

→ Mehr

Tirana

Tirana

Wir frühstückten heute in einem Starbucks ähnlichen Café namens Mulliri i vjeter einen Frappuccino und ein Croissant und gingen dann als erstes zur Pyramide, einem Stadtbild prägendem Gebäude, dessen Tage wohl gezählt sind. Dort spricht uns jemand an, der uns einen geführten Stadtrundgang anbietet, was wir allerdings ablehnen. Wir gehen…

→ Mehr