Blue Diamond Breakfast Club | Chiang Mai

Um ca 10 Uhr erreichten wir mit dem Nachtzug den Bahnhof von Chiang Mai. Wir haben überraschend gut geschlafen, obwohl die Hochbetten direkt am Gang lagen und man sich nur durch eine Gardine etwas Privatsphäre schaffen konnte. Völlig ausreichend! 😊

Wir suchten uns ein vegetarisches Restaurant/Café aus dem Reiseführer und gingen den Weg bis dahin zu Fuß, um schon ein wenig von der Stadt sehen zu können. Bisher gefällt mir Chiang Mai sehr gut, eine charmante Stadt mit Flair, die viel ruhiger und angenehmer scheint als Bangkok, wobei Chiang Mai nach Bankok die zweitgrößte Stadt Thailands ist. 

Im Blue Diamond Breakfast Club möchte man am liebsten einmal die komplette Speisekarte probieren. Nach dem Frühstück konnten wir dann einen Apple Crumble und einem Triple Chocolate Muffin nicht widerstehen. 😁

Jetzt geht es erstmal zum Check In – wir gönnen uns diesmal eine Nacht für 20€ im Hotel inkl. Pool. 

Heute und morgen steht dann erstmal Chiang Mai auf dem Plan, eventuell verbringen wir dann noch zwei Nächte in den Bergen, bevor es dann zum 4-tägigen Yogakurs geht. 

  

2 Kommentare zu “Blue Diamond Breakfast Club | Chiang Mai

  1. Edgar

    Neues aus der Heimat:es Schneit!! Frag mal beim Jogakurs wie die dicken Buddas den Lotussitz
    hinbekamen (ich schaff das einfach nicht).Grüß bitte in Bankok meinen Tuk-Tuk Fahrer von mir,

    Du kannst ihn leicht erkennen(er lächelt immer).Frostige grüsse Edgar
    Weiterhin euch eine schöne Zeit !

    1. liselotte Beitragsautor

      Hihi Du bist mir ja einer
      Werde mir auf jeden Fall eine Anleitung für dich mitgeben lassen. Und ja, deinen Tuk-Tuk-Fahrer haben wir getroffen, er strahlte über beide Ohren. Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.