Mit Äffchen, Hunden und Fischen

Die letzte Nacht war etwas unheimlich. Wir hatten einen undefinierbaren Mitbewohner, der um unser Bungalow herum, übers Dach, über die Terrasse, .. gehuscht ist. Jedenfalls hörte es sich so an, als wäre er IM Bungalow. Quieken, rascheln, piepsen, tapsen, .. Heute Morgen war jedoch alles und jeder unversehrt 😉

Es ging relativ früh los zum Schnorcheln. Wir waren nur zu dritt, plus 1 Guide und 1 Captain. Unser erstes Ziel war die Monkey Bay. Das Wasser ist zum Schnorcheln nicht ganz so klar, wie erwartet, aber wir haben trotzdem einige Nemos gesehen. Nur nicht den orangenen. 😉

Die Inseln um uns herum waren traumhaft schön. Manche sind auch nur von außen zu bestaunen, da es dort keine Straßen oder Wege gibt. Bewohnt von Affen. 😁 Wir hatten das Glück sogar mehrmals welche an den Felsen erhaschen zu können.

Insgesamt hielten wir an vier Snorkling points. Unser Guide angelte immer mal wieder vom Boot aus und hatte kurz vor Schluss sogar etwas an der Leine. Er fragte, ob wir Fisch mögen würden und empfiehl uns ein Restaurant, in dem wir den Fisch frisch zubereiten lassen können. So frischen Fisch hatten wir vorher noch nie gegessen. Vor 10 Min noch im Wasser .. 

  
    
    
    
    
 

Ein Kommentar zu “Mit Äffchen, Hunden und Fischen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.