Monkey Island, Lan-Ha Bay

FRÜHstück um 7h: Pancakes mit Orangen, Spiegelei, Marmeladentoast und Obstsalat von gestern. 😄

Anschließend ging es zur Ti Top Island, von wo aus man einen wahnsinnig tollen Blick in die Bucht hat. Hier werden wohl auch alle Werbefotos gemacht. 

2 Std später erreichten wir Cat-Ba Island. Für anderthalb Stunden wanderten wir durch den Nationalpark Cat Bas. Der Guide führte uns hinauf auf den höchsten Berg der Insel, Ngu Lam. Wir blickten über die grün bewachsenen Felsen, die sich mehr und mehr blau verfärbten, je weiter weg sie waren. Oben angekommen, hatten wir 5 Minuten zum ausruhen. Den ganzen Trip über hieß es bereits, wir hätten Zeit zu entspannen, denn darum ging es hauptsächlich: Umgebung genießen und entspannen.

Stattdessen war der ganze Trip jedoch auf die Minute durchgeplant, was ansich eigentlich nicht schlecht ist, da wir viel gesehen haben und nichts selbst organisieren mussten. Das erhofft man sich ja von so einer Tour. 😉

Nach dem Lunch ging es dann direkt zur Monkey Island. Wir erfuhren später, dass die Affen dort wohl hingebracht und ausgesetzt wurden und nun eine Touristen-Attraktion waren. Allein aus diesem Grund hätte man die Tour eigentlich boykottieren müssen. Letztendlich fuhren wir mit ca. 12 Personen mit einem kleinen Boot, welches nur für 4 ausgelegt war, auf die Insel. Da das Boot es nicht ganz bis an den Strand schaffte, stieg unser Guide aus und sammelte ein paar große Steine, um uns einen Weg durchs Wasser zu legen. 

Die Affen liefen hier frei herum und scharrten sich um die Leute, die sie mit Chips und Kräckern fütterten. Wir krakselten ein paar Felsen hinauf und bewunderten die leere Lan-Ha Bay. Wieder zurück auf Cat-Ba schlenderten wir in 15 Min von unserem Hotel noch kurz zum südlichen Pier und dem Strand Cat Co 2. 

   
    
    
    
   

2 Kommentare zu “Monkey Island, Lan-Ha Bay

  1. edgar

    Hallo Lieschen !
    Ich bin fasziniert von Deinem fotogenem
    Auge ! Deine Bilder haben echt Prostpetktqualität !!
    Schon mal über kom.Vermartung nachgedacht?
    ….und jetzt los neue machen ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.