Auf nach Dumaguete

Heute hieß es wieder Rucksack packen und ab auf die nächste Insel. Unser Wecker klingelte um 7:30, sodass wir noch genügend Zeit hatten, um im Levine’s zu frühstücken. Der Kellner begrüßte uns mit „Let me guess – you want pancakes?“ 🙂 Wir frühstückten auf der Dachterrasse und genossen ein letztes Mal die Aussicht über Coron. Mit dem Tricycle gings zurück zum Hotel, von wo aus wir auf unseren Airport Shuttle warteten. Es wirkte eher so als hätte unser Host seinen Kumpel angerufen, der uns in seinem privaten Auto mal eben für 450 Pesos zum Flughafen fährt. 

Der Busuanga Airport liegt 20 km außerhalb von Coron Town und ist so minimalistisch wie noch kein Flughafen zuvor. Es gibt nur einen kleinen Eingang der direkt durch die erste Security Schleuse geht, dann zum Check In Schalter, an dem wir nicht nur unser Gepäck, sondern auch uns selbst wiegen mussten und dann erneut durch einen Security Check. Immerhin hat der Flughafen sogar ganze zwei Gates. Mit einer Propeller Maschine mit Cebu Pacific Airlines ging es dann nach Manila. Dort hatten wir zwei Stunden Aufenthalt, also genug Zeit, um uns einen Jamba Juice (in Gedanken an unseren Road Trip durch Kalifornien) zu gönnen. Der nächste Flug hatte mehr als eine Stunde Verspätung. Gegen 17:30 landeten wir in Dumaguete, der Studentenstadt. 

Wir hatten uns vorher das RM Guesthouse ausgeguckt und gingen die 1,5 km zu Fuß. Für 1000 PHP ist das Preis-Leistungsverhältnis hier bisher am Besten. Eigenes Bad, heiße Dusche, ausreichend viel Platz, Air Condition und weiche Hotelbetten. Wir nahmen für 9 Pesos pro Person ein Tricycle nach Downtown, irrten verplant durch die Straßen und schauten in das ein oder andere Geschäft, in dem Plastikkram ohne Ende verkauft wurde. Im ChowKing aßen wir eine Wontonsuppe und fuhren dann in unser Hotel zurück, um noch ein wenig den Luxus dort zu genießen. 😄

  

2 Kommentare zu “Auf nach Dumaguete

  1. Kathleen

    Ich habe mal wieder etwas nachgeholt, da ich abends auch sehr müde bin und nicht gelesen habe. Also habe ich Schöne lange Texte gelesen und mich gefragt wo die ganzen Fotos sind.
    Zum ende ist mir aufgefallen, dass nicht mehr viele Beiträge kommen können da du in einer Woche und wenigen Tagen schon wieder nach Hause kommst und der ganze Trip vorbei ist. Hast aber hoffentlich alles gesehen, was du wolltest.
    Knutsch
    Kathleen

    1. liselotte Beitragsautor

      Jaa, wir haben hier auf den Philippinen meist kaum Internet, weshalb das Bilder hochladen nicht so gut funktioniert.. Vielleicht kann ich in Dubai ein paar Bilder veröffentlichen 🙂 Nur noch eine Woche, dann bin ich wieder da 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *