Green turtles

Heute bestellten wir in unserem Guesthouse Pancakes zum Frühstück und gingen danach an den Strand. Für 100 PHP/Person liehen wir Schnorchel und Maske und krakselten über die Steine ins Wasser. Viele viele Fische. Etwas weiter raus versteckte sich unter einem größeren Stein eine Schildkröte. Als ich aus dem Wasser schaute, um Jana Bescheid zu sagen, dass wir eine entdeckt hatten, und anschließend wieder untertauchte, schwamm eine weitere Schildkröte einen Meter von mir entfernt direkt auf mich zu, sodass ich erschrak. Die Green turtles kamen immer wieder an die Wasseroberfläche, um nach Luft zu schnappen. 

Auch beim zweiten Schnorchelgang entdeckten wir Schildkröten, sogar nur ein paar Meter vom Strand entfernt. Dort suchten sie nach etwas Essbarem und waren alles andere als scheu. 

In einem Strand Restaurant gab es das Übliche Chicken Adobo, diesmal aber nicht mit bitterem Gurkensalat, sondern leckerem Kohlrabi-Bohnen-Kürbis-Gratin. Und Reis. Wie immer. 

Der dritte Schnorchelgang am Nachmittag war der erfolgreichste. Zehn Schildkröten auf einen Streich! Die Schildkrötengarantie auf Apo Island kann ich also wirklich nur bestätigen. Wahnsinn, wie nah man den Tieren kam. 

Zum Sonnenuntergang setzten wir uns wieder auf die Terrasse des Touristen Offices wie gestern und tranken anschließend drei Mango-Bananen-Shakes in der Sunset Bar. 

   
    
   

   
  
    
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *