Traumhafte Ha-Long-Bucht

Um 8:15 wurden wir von einem Minibus abgeholt. Nach einer Stunde hatten wir schließlich 17 weitere Passagiere eingesammelt, sodass wir gegen 12:30 den Hafen der Ha-Long Bucht erreichten. Von dort aus ging es mit einem Tenderboot zu dem großen Boot, auf dem wir auch eine Nacht verbringen werden.

Nach ca 1,5 Std hatten wir den ersten Stopp an der surprising cave. Die Höhle ansich war ganz cool, der Ausblick vom Aussichtspunkt war wahnsinnig cool! Die einzelnen Berge stechen aus dem Wasser wie das Monster von Lochness, wie es in vielen Reiseführern heißt. Die grünen Felsen sind atemberaubend. Dank des Tet-Festes sind sogar weniger Boote unterwegs als erwartet. Normalerweise sind die Buchten überfüllt mit Booten und Schiffen, aber diesmal hatten wir wirklich Glück. Die Ha-Long Bucht ist eines der Hauptziele meiner Reise und ich bin vollkommen zufrieden. 😊

Der nächste Stopp war eine Kajak-Lagune, in der wir eine Stunde lang herumpaddelten – vielleicht auch eher herumdümpelten. 😁 Vom Kajak aus konnten wir den Beginn des Sonnenuntergangs beobachten. Traumhaft! Der Himmel färbte sich hinter den vielen blauen Bergen erst gelb, dann orange, rot und schließlich leicht lila bevor die Sterne den dann schwarzen Himmel vereinnahmen. Die Boote knipsten ihre kleinen Lichter an. Wenn das mal nicht romantisch ist. 😄

   
    
    

 

Ein Kommentar zu “Traumhafte Ha-Long-Bucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.