//Puyuhuapi

Puyuhuapi

Von Chaitén ging es für uns heute weiter südlich, nachdem wir noch mal voll tankten. Übrigens verbraucht unser Chevrolet NV400 10 L auf 100 km.

Es ging vorbei am Ort El Amarilo und am See Yelcho, durch den Nationalpark Corcovado bis nach Puyuhuapi. In dem kleinen Örtchen machten wir nur eine kurze Pause und hielten an ein paar Aussichtspunkten. Unser Lager bauten wir am Campingplatz Las Toninas auf. Kurze Zeit später hielt ein gelber Truck, wie wir ihn von unserer Afrikareise kannten und um uns herum bauten die Truckbewohner ihre Zelte auf. Tatsächlich fährt die Reisegruppe von Alaska bis nach Ushuaia und für manche war heute schon Tag 200 der Reise. Wahnsinn! Eine Person kannte sogar jemanden mit dem wir in Afrika unterwegs waren. Die Welt ist halt wirklich ein Dorf.

Wir beobachteten Delfine im Fjord, die unglaublich nah kamen. Dann kochten wir uns (mal wieder) Nudeln, nachdem wir erneut realisiert hatten, dass auswärts essen hier sehr teuer ist. Morgen früh wollen wir in den Nationalpark Queulat zum hängenden Gletscher.