Der Cerro Torre

Die Nacht war kurz, aber dafür dass wir “wild” in einer Stadt campten, super ruhig. Wir waren noch vor 6 Uhr morgens auf dem Trail und es war sogar schon sehr hell, obwohl die Sonne…

El Chaltén

Um 7:00 klingelte unser Wecker, wir kochten uns einen Kaffee, frühstückten einen Proteinriegel (wir hatten noch keine neuen Avocados oder ähnliches kaufen können) und waren um 8:00 wieder auf der Straße. Als wir durch den…

Valle de Exploradores

Den letzten Tag in Puerto Rio Tranquilo begannen wir entspannt, schliefen aus und frühstückten in Ruhe. Dann fuhren wir eine Schotterstraße hinauf, die hinter dem Ort entlang führte ins Valle Exploradores. Die Panoramastraße war relativ…

Capilla de Mármol

Zur Feier des Tages buchten wir heute eine geführte Exkursion. Für 45000 CLP (ca. 50€) pro Person ging es für uns heute aufs Kayak – Danke Papa! Wir haben dein Weihnachtsgeschenk in diese Tour investiert…

Cerro Castillo Nationalpark

Um 7:15 verließen wir den Campingplatz Cerro Castillo wieder ohne dass der Wärter bei uns war, um zu kassieren. Da freute sich mein Sparschweinchen-Herz! Wir suchten uns einen sonnigen, windstillen Platz zum Frühstücken, was mittlerweile…

Der Ventisquero Colgante und Fahrt nach Coyhaique

Die Nacht war trotz vollem Campingplatz sehr ruhig. Wie frühstückten in Ruhe und kamen leider kurz nach dem großen Truck erst los, sodass die gesamte Geuppe vor uns am Parkeingang stand. Aber nach 20 min…

Puyuhuapi

Von Chaitén ging es für uns heute weiter südlich, nachdem wir noch mal voll tankten. Übrigens verbraucht unser Chevrolet NV400 10 L auf 100 km. Es ging vorbei am Ort El Amarilo und am See…

Aufstieg zum Vulkan Chaitén

Heute schliefen wir aus und waren somit um 9:00 wach. Beim Frühstück sahen wir Delfine, die munter in der Bucht umher sprangen. Der Campingplatz war wolkenverhangen, aber das kann sich hier ja schnell ändern, also…

Von Hornopirén nach Caleta Gonzalo

Unser Wecker klingelte um 6:45 und das Aufstehen fiel uns heute schon schwerer als die letzten Tage. Das lag aber vielleicht auch an den langen Lagerfeuerstunden und dem ein oder anderem Bier. Wir frühstückten wieder…

Hornopirén

Die erste Nacht im Campervan war sehr gut. Wir haben gut geschlafen, es war nicht zu kalt (unsere Schlafsäcke sind einfach mega!) und nicht zu laut. Um 6:45 schaute ich das erste Mal auf die…

Puerto Varas und die Saltos de Petrohué

Dank der Zeitverschiebung ist es ein leichtes hier früh aufzustehen. Wir waren ohne Wecker bereits gegen 6h wach, duschten in Ruhe und machten uns dann auf den Weg in den Ort. Das Wetter war heute…

Anreise Santiago de Chile – Puerto Montt –…

Wenn man bedenkt, dass wir Freitag um 21:30 im Zug saßen und es nun Sonntag, 14:00 ist und wir unser erstes „richtiges“ Ziel erreicht haben, ist es schon verrückt wie lange wir unterwegs waren. Aber:…

Patagonien

Ab nach Südamerika! Unsere Route startet in Santiago de Chile, von wo aus wir einen Inlandsflug nach Puerto Montt nehmen. Anschließend geht es mit dem Camper one way Richtung Süden mit einem krönenden Abschluss im…